Startseite Seminare Coachings StB Zur Person

Coachings:



Themen:
Themen und Inhalte
Wann ein Coaching?
Das bekommen Sie:
Mein Gesundheitsverständnis


Allgemein:
Links
Philosophie
Kontakt
Impressum


Methoden

G E S P R Ä C H 

In einem Coaching bzw. einem psychologischen Beratungsgespräch geht es darum Probleme zu erkennen und an ihnen zu arbeiten. Wie könnten sie gelöst werden?
Es gilt tief in uns schlummernde
Ressourcen aufzudecken und Ziele für die Zukunft zu setzen.

Generell geht es dabei u.a. um folgende Fragen:

"Wie ist es jetzt?"
"Wie sollte es sein?"
"Wie komme ich dorthin?"

Dabei liefere ich immer wieder
Denkanstöße, unterstütze Sie dabei neue / andere Perspektiven einzunehmen, Gegebenheiten zu hinterfragen, uvm..

Diese Gespräche helfen Ihnen dabei sich Klarheit zu verschaffen und bringen Bewegung in Ihre Gedanken!



Nach oben

Z E I T M A N A G E M E N T 

Arbeitszeit ist Lebenszeit!

Viele Berufstätige verschieben ihr Leben in ihre "Freizeit", den Rest des Tages funktionieren sie nur. Bei einem Vollzeitjob sind das immerhin 8-12 Stunden pro Tag manchmal sogar mehr!

Gleichzeitig zahlen Unternehmen jährlich einige Millionen nur deshalb, weil Ihre Mitarbeiter Ihre Zeit nicht effektiv einsetzten!

Bei einem guten Zeitmanagement lernen Sie u.a. Ihre persönlichen Zeitfresser zu identifizieren, die richtigen Prioritäten zu setzen, den geeigneten Zeitpunkt für die Erfüllung einer Aufgabe zu erkennen und Aufgaben zu beenden, wenn sie beendet werden sollten.

Gehören eigentlich auch Pausen in eine effektive Zeitplanung? Na klar!

Pausen einzuplanen und richtig einzubauen ist eine Kunst, die Sie erlernen können und sollten!



Nach oben

Z I E L E   S E T Z E N 

Wer nicht weiß, wohin er will, kommt auch nie dort an!

In
Unternehmen sind vielen Mitarbeitern die Ziele der Stelle, an deren Erreichung sie meistens gemessen werden, nicht bekannt, oder es gibt gar keine konkreten Ziele.

Aber auch im
privaten Bereich setzten sich nur die wenigsten konkrete und erreichbare Ziele. Andererseits wundern sich viele trotzdem, dass sie auch mit Mitte 50 immer noch nicht das Traumhaus in Spanien besitzen, obwohl das doch schon lange ein "Ziel" war.

Ziele müssen SMART sein!

Nur Ziele die
spezifische, messbar, ausführbar, relevant und terminiert sind, lassen sich auch erreichen und zeigen auf, wo es hingehen soll.



Nach oben

S T R E S S M A N A G E M E N T 

Stress ist zu einem absoluten Modewort geworden. Jeder ist ständig "im Stress". In unserer Gesellschaft ist es anerkannt gestresst zu sein. Es ist ein Zeichen dafür, dass etwas geleistet wird. Wer nichts tut bekommt auch (vermeintlich) keinen Stress!

Für viele ist der Stress jedoch zu viel. Unter Umständen machen sich erste
negative Auswirkungen bemerkbar.

Oftmals lässt sich Stress jedoch vermeiden wenn wir bestimmte
Denk- und Verhaltensweisen durchbrechen, wenn wir uns selbst organisieren und motivieren. Zum Erkennen dieser Möglichkeiten ist die Sichtweise eines neutralen Betrachters unumgänglich.

Beim Stressmanagement erkennen Sie Ihre persönlichen Stressoren, entwickeln Strategien zum Umgang mit Stress und lernen mit unvermeidbarem Stress zu leben.



Nach oben

G R E N Z E N   S E T Z E N 

Viel Menschen tun sich schwer dabei ihre Grenzen zu setzten und nach außen zu kommunizieren. So übernehmen sie z.B. oft Aufgaben, die gar nicht ihre eigenen sind und geraten dadurch unter Zeitdruck - in Stress.

Grenzen zu setzen ist nicht immer einfach, aber es ist ein Prozess, der erlernt werden kann und an dem wir arbeiten können.



Nach oben

D E L E G I E R E N 

Etwas abzugeben fällt vielen schwer, weil es oft mit dem Gefühl einhergeht etwas nicht geschafft zu haben - versagt zu haben.

Dabei ist delegieren - und nicht nur bei Führungskräften -
ein Zeichen für Stärke. Warum sollten Sie sich die Arbeit nicht aufteilen und etwas an jemanden abgeben, der es u.a. besser und schneller erledigen könnte?

Richtig zu delegieren bedeutet andere an der Verantwortung teilhaben zu lassen und sie damit zu motivieren - zu noch besseren Leistungen anzuregen.
Aber richtig zu delegieren muss erlernt werden. Und - was ein Glück - es ist erlernbar!



Nach oben

Coachings